Camping

Alles was ihr zum Camping wissen solltet – kurz, bündig, informativ und unverhandelbar:

  • Absolutes Glasverbot auf dem Campingplatz!
  • Geöffnet von Freitag 14.00 – Sonntag 12.00!
  • Camping ist im Ticketpreis enthalten. Aber keine Platzgarantie oder Reservierung.
  • Zelten auch mit Tagesticket möglich.
  • Pfandgebühr 20 € pro Zelt (nicht pro Person). Wie bereits in den letzten Jahren macht ihr euren Dreck ja selber wieder weg. Und damit wir uns auch darauf verlassen können, erheben wir einen kleinen Pfand. Ihr könnt den Platz frei wählen, erhaltet aber eine Platzmarke (fast wie auf´m echten Campingplatz im Sauerland).
    Wenn ihr dann wieder des Weges wollt, kommen die Hausmeister vorbei, überzeugen sich vom ordnugsgemäßen Zustand eures Platzes, geben euch dann die 20 Euro zurück – oder, was aber nie passiert, schütteln mit dem Kopf und schicken euch in die Überstunden.
    War immer ne runde Sache und so soll es bleiben. Ihr macht den Müll nicht nur, sondern ihr macht den auch wieder weg. Hört sich irgendwie logisch an.
    Campingpfand einlösen ist Samstags ab 10 Uhr und Sonntags ab 8 Uhr möglich.
  • Keine Duschen, jedoch Toiletten und große Wasserstelle.
  • Campingplätze für Pkw + Zelt, womo + Zelt und nur Zelte.
  • Mitnahme von Getränken und Essen in unbegrenztem Umfang (Achtung! Bei Getränken gilt: Absolut keine Glasflaschen).
  • Frühstück gibt es am Samstag und Sonntag ab 7.30 Uhr.
  • Keine Generatoren.
  • Keine Megaphone.
  • Kein offenes Feuer.
  • Kein Mitbringen von Sperrmüll (Sofa, Sessel etc..)
  • Grillen ist kein Problem.
  • Keine Stromanschlüsse.
  • Keine Hunde.